Mit Beschluss des v§v-Verwaltungsrates vom 10. April 2013 wurde Herr Benjamin Bohrmann rechtswirksam als Mitglied aus der Organisation Vereinigte Selbstverwaltungen (v§v) mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen. Der Beschluss beinhaltet ebenfalls den Ausschluss aus dem v§v-Verwaltungsrat.

Der Verwaltungsrat weist ausdrücklich darauf hin, dass Mitglieder, die lt. Herrn Bohrmann gegenüber diesem ihren Austritt und/oder die Rücknahme ihrer auf die v§v ausgestellte Vollmacht nach dem Ausschluss erklärt haben sollen, nach wie vor Mitglieder der v§v sind und deren Vollmachten weiterhin Bestand haben.

Sämtliche Erklärungen müssen, wenn diese rechtswirksam sein sollen, gegenüber den v§v abgegeben werden. Austrittserklärungen und Rücknahmen der Vollmachten sind per Briefpost an die Hauptgeschäftsstelle der v§v zu richten, da  e-Mails, zudem ohne Unterschriften, derartige Erklärungen rechtswirksam nicht ersetzen können.

Der v§v-Verwaltungsrat erklärt weiterhin, dass die Vollmachten von Herrn Benjamin Bohrmann  rechtswidrig festgehalten werden und die Herausgabe an die v§v nur unter Bedingungen erfolgen soll, die in keinem Zusammenhang mit den v§v zu sehen sind.

Herr Bohrmann hat zudem mehrfach schriftlich erklärt, er wolle die Vollmachten auch „beschneiden“. Jegliche Veränderungen an den Vollmachten sind als „Urkundenfälschung“ zu bewerten (vgl. § 267 (1) StGB), zumal die Weigerung der Herausgabe nach Rechtsauffassung des Verwaltungsrates den Straftatbestand nach § 274 StGB erfüllt.

Es kann den Vollmachtgebern nur empfohlen werden, die Vollmachten von Herrn Bohrmann zurück zu fordern oder zu bestimmen, dass Herr Bohrmann die Vollmachten ohne Verzug den v§v überstellt.

Da die Vollmachten offenkundig auf die v§v ausgestellt sind, sehen die v§v darin ihre Verpflichtung, der strafrechtlichen Relevanz Rechnung zu tragen, welches im besonderen Interesse der Vollmachtgeber liegen dürfte.

Die Postanschrift der v§v-Hauptgeschäftsstelle ist aus der v§v-Webseite „Verwaltungen“ zu entnehmen.

Die offizielle Webseite der v§v ist erreichbar unter:  www.vereinigte-selbstverwaltungen.info

Die Leitung des v§v-Rechtsforums wurde Herrn Torsten Ramm übertragen. Das Rechtsforum wird nunmehr aktiv aufgebaut.

Für den Monat Juni 2013 (voraussichtlich Ende Juni) ist eine Mitgliederversammlung vorgesehen.

Es wird darum gebeten, bis spätestens den 29. Mai 2013 verbindlich mitzuteilen, wer an der Versammlung teilnehmen wird.

Die Mitteilung wird erbeten an:   info@vereinigte-selbstverwaltungen.info

Wie bereits angekündigt ist zu beachten, dass an der Versammlung ausschließlich nur Mitglieder der v§v teilnehmen dürfen.

Aus Gründen, welchen besondere Rechnung zu tragen ist, müssen teilnehmende Mitglieder sich am Eingang in die Teilnehmerliste eintragen und ausweisen.

Nach dem 29. Mai 2013 werden aufgrund des Umfangs der angekündigten Teilnehmerzahl der Veranstaltungsort und die Tagungsstätte bekannt gegeben.

Es wird ebenfalls darum gebeten, Vorschläge zur Tagesordnung (die noch erstellt wird) bzw. Themenwünsche, soweit sich diese in der zur Verfügung stehenden Zeit abhandeln lassen, schriftlich bis zum 29. Mai 2013 an die e-Mail-Adresse info@vereinigte-selbstverwaltungen.info  einzureichen.


Dr. Werner Ratnikow – Pressesprecher v§v

24. April 2013

 

 

Pressemitteilung vom 18. November 2012

 

 

Herr Detlev Hegeler ist im September 2012 auf eigenen Wunsch aus den v§v ausgeschieden. Damit steht auch das Konsulat der v§v in der Schweiz nicht mehr zur Verfügung.

Herr Lothar Rohling ist im Oktober 2012 auf eigenen Wunsch aus dem Verwaltungsgrat der v§v ausgeschieden.

Herr Heinz W. Schäfer ist mit sofortiger Wirkung Mitglied im Verwaltungsrat der v§v. Herr Schäfer arbeitet seit längerer Zeit mit dem Verwaltungsrat zusammen und übernimmt nunmehr u. a. die Leitung des Ressorts Mitgliederverwaltung/ Mitgliederbetreuung.

Die Kontaktdaten von Herrn Schäfer:

Heinz W. Schäfer
Vordere Strasse  22
71263 Weil der Stadt
schaefer@vereinigte-selbstverwaltungen.org

Dr. Werner Ratnikow - Pressesprecher v§v

18. November 2012